THEATER ° FILM ° SHOW

"Wer auf der Bühne und vor der Kamera steht, braucht absolutes Vertrauen in die eigene Performance und Durchlässigkeit. Jederzeit vollständig in eine Rolle hinein- und auch wieder komplett hinaussteigen zu können: Das ist heute das wichtigste Kriterium für den Beruf."


Ich bin Autorin, Regisseurin, Schauspielcoach und Stimmtrainerin. 

Zu meinen Auftraggebern zählen namhafte Bühnen, Agenturen und Produktionsfirmen für Show, Theater und Film, sowie darstellende Künstler*innen aus allen Disziplinen. 

 

Zum Coaching-Bereich bitte hier entlang. Für alle Anfragen bitte das Kontaktformular nutzen.

 

Vielen Dank!

Bevor sie die Katze verspeisen

 

Das war’s, der Planet ist hinüber, und es leben nur noch vier Menschen. Was tun mit dieser letzten Zeit? Sie lehnen gemeinsam einen Asylantrag ab. Seit 14 Jahren. 

Im geschützten Verwaltungsbunker vollziehen sie in einer Endlosschleife immer wieder den gleichen Büroalltag voller sinnloser Abläufe. Sitzen auf den letzten Versorgungsreserven. Wähnen sich immer noch umgeben von Feinden. Führen noch immer den selben Krieg. 

Und werden beobachtet.

Nebenan sitzen ein Chor und ein Künstler. Ihr Stück findet nicht mehr statt. Sie spielen es trotzdem. Bühne oder Büro, das ist ihnen schon lange egal, Arbeit muss sein. Und immerhin gibt es in der Kantine ja noch was zu trinken. Der Künstler schenkt aus, der Chor steuert das Bürogeschehen. Ein ewiger Antrag, ein ewiges Stück, eine gemeinsame Hölle. 

Doch es ist noch etwas übrig geblieben von der alten Welt: Ein Lied über eine Katze in Not, eine Fabel wie ein Geist aus einer anderen Ära, der nun gekommen ist, um allem ein Ende zu bereiten. Es ist der letzte Song, den die Menschheit hören wird.

 

In einer Art Farce entfaltet sich ein dystopisches Endbild einer Gesellschaftsentwicklung, die Bürokratie und Wirtschaft vor Menschenleben stellt, Bildung und Kultur ignoriert und Angst, Hass und Gier befeuert. Und das Ende des Theaters, das sich nur um sich selbst drehen mag.

Gefördert durch das Kulturamt Essen für den Bereich „Neue Perspektiven“ wurde das Stück im August und September 2020 mit einem professionellem Ensemble erprobt und finalisiert.

 

Ensemblestück für mind. 7 Personen.

Für mehr Informationen bitte unter Kontakt anfragen.